• slide01.jpg
  • slide02.jpg

Satzung

 
§ 1 Name und Sitz
Der Verein führt den Namen Kultur- und Heimatverein Müden (Aller)  e.V. und ist im Vereinsregister eingetragen, Sitz des Vereins ist Müden (Aller) und erstreckt sich damit auf sämtliche Ortsteile der Gemeinde Müden (Aller).
 
§ 2 Zweck
Der Verein wurde mit dem Zweck und der Zielsetzung gegründet, die kulturelle Arbeit in der Gemeinde zu fördern. Dabei soll der Verein eine neutrale, d. h. parteipolitisch und konfessionell ungebundene, von den Bürgern und Bürgerinnen getragene Einrichtung sein, von der Initiativen und Anregungen ausgehen und Koordination und Organisation von Veranstaltungen und Aktionen übernommen werden können.
 
Mit kulturellen Angeboten sollen die Bürger und Bürgerinnen unserer Gemeinde zu gemeinsamer kreativer Gestaltung des dörflichen Lebens zusammengeführt werden mit dem Ziel, die Beziehungen zum gemeinsamen Lebensraum positiv zu beeinflussen und ein Gemeinschaftsgefühl zu fördern.
 
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
 
Der Satzungszweck wird verwirklicht durch Organisation und Durchführung von kulturellen Aufgaben jeglicher Art sowie insbesondere der Heimat- und Brauchtumspflege.
 
§ 3 Mitgliedschaft
 
Mitglieder können werden:
 
natürliche Personen, juristische Personen und Körperschaften des privaten und öffentlichen Rechts.
 
Die Beitrittserklärung hat schriftlich zu erfolgen, über die Aufnahme als Mitglied entscheidet der Vorstand. Er kann diese Befugnis übertragen. Die Beitrittserkärung sollte folgende Angaben enthalten: Name, Geburtsdatum, Beruf und Adresse.
 
Der Austritt eines Mitglieds erfolgt durch schriftliche Kündigung. Der Austritt wird wirksam mit Ende des Geschäftsjahres, in dem die Kündigung erfolgt ist.
 
Die Mitglieder sind zur Zahlung des jeweils festgelegten Jahresbeitrags verpflichtet. Die Zahlung hat bis zum 30.06. eines Jahres zu erfolgen.
 
Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.
 
Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen, begünstigt werden.
 
Im Falle des Austritts zum Jahresende ist der Mitgliedsbeitrag letztmalig für das ablaufende Jahr zu zahlen.
 
Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es durch sein Verhalten die Ziele und Zwecke des Vereins schädigt oder seiner Beitragspflicht nicht nachkommt. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand.
 
Die Mitgliedschaft endet mit dem Tode des Mitglieds.
 
§ 4 Mitgliederversammlung
 
Die Allgelegenheiten des Vereins werden, soweit sie nicht vom Vorstand zu besorgen sind, durch Beschlussfassung in einer Versammlung der Mitglieder geordnet. Bei der Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der erschienenen Mitglieder. Zur Satzungsänderung ist die Mehrheit von 3/4 der erschienenen Mitglieder erforderlich. Die ordentliche Mitgliederversammlung ist mindestens einmal jährlich, und zwar innerhalb des ersten Quartals nach Ablauf des Geschäftsjahres, einzuberufen.
 
Der Beschlussfassung unterliegen:
 
a) Wahl des Vorstandes
 
b) Genehmigung des Berichts der Rechnungsprüfer
 
c) Genehmigung des Geschäftsberichts und Entlastung des Vorstandes
 
d) Wahl der Rechnungsprüfer
 
e) Satzungsänderungen
 
f) Festsetzung des Mitgliedsbeitrages.
 
Zu den Mitgliederversammlungen wird schriftlich unter Mitteilung der Tagesordnung eingeladen. Die Einladungsfrist beträgt 2 Wochen. Über die Versammlungen sind Protokolle anzufertigen, die vom 1. Vorsitzenden oder dessen Vertreter und vom Schriftführer zu unterzeichnen sind. Eine ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist bei Anwesenheit von mindestens 10 stimmberechtigten Mitgliedern beschlussfähig.
 
Außerordentliche Mitgliederversammlungen können nach Bedarf einberufen werden.
 
Sie sind einzuberufen, wenn 1/4 der Mitglieder des Vereins oder die Mehrheit des Vorstandes dies unter Angabe der gewünschten Tagesordnung verlangen. Die Beschlussfähigkeit gilt analog zur ordentlichen Mitgliederversammlung Anträge, die in der Versammlung behandelt werden sollen, müssen  spätestens 14 Tage vor der Versammlung beim Vorstand eingereicht sein.
 
§ 5 Vorstand
 
Der geschäftsführende Vorstand besteht aus dem 1., 2. und 3. Vorsitzenden, dem Schriftführer und dem Kassenwart. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 2  Jahren gewählt. Ein Teil des Vorstandes wird beim ersten Mal für 1 Jahr gewählt.
 
Der 1. Vorsitzende wird bei Abwesenheit vom 2. Vorsitzenden und bei dessen Abwesenheit vom 3. Vorsitzenden vertreten.
 
Der erweiterte Vorstand besteht aus dem geschäftsführenden Vorstand und von ihm zu berufenden Beisitzern.
 
Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB besteht aus dem 1. Vorsitzenden.
 
Über die Vorstandssitzungen sind Niederschriften anzufertigen. Jedes Mitglied hat das Recht, die Niederschriften bei Bedarf einzusehen.
 
Bei der Beschlussfassung entscheidet die Stimmenmehrheit der erschienenen  Vorstandsmitglieder, es müssen mindestens 3 Mitglieder anwesend sein.
 
Dem geschäftsführenden Vorstand obliegt die Leitung des Vereins.
 
§ 6 Rechnungsprüfer
 
Die Mitgliederversammlung wählt jeweils auf die Dauer von 2 Jahren 2 Rechnungsprüfer, die die Bücher des Vereins zu prüfen haben und der Mitgliederversammlung  hierüber Bericht erstatten müssen.
 
§ 7 Geschäftsjahr
 
Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Januar bis zum 31. Dezember
 
§ 8 Beitragspflicht
 
Die dem Verein angehörenden Mitglieder zahlen einen von der Mitgliederversammlung festzusetzenden Beitrag.
 
§ 9 Auflösung
 
Der Beschluss über die Auflösung des Vereins erfordert eine 3/4 Mehrheit der in der
 
Mitgliederversammlung erschienenen Mitglieder.
 
Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall des bisherigen Zwecks
 
fällt das Vermögen des Vereins an die Gemeinde Müden, die  es jedoch ausschließlich für kulturelle und gemeinnützige Zwecke verwenden muss.
 
§ 10 Inkrafttreten der Satzung
 
Diese Satzung wurde von der Mitgliederversammlung am 13.06.1996 beschlossen.
 
 
 
Müden (Aller), 13. Juni 1996